Fußballverband Niederrhein e.V.
Kreis 1 - Düsseldorf

DSV Ü50 zum dritten mal in Folge Niederrheinmeister

Erneute Qualifikation zur Westdeutschen Meisterschaft

10.07.2017

Wurden die vorhergehenden Titel doch aufgrund von Personalproblemen eher überraschend errungen, so konnte der DSV in diesem Jahr ein namhaftes Team ehemaliger Amateurgrößen wie Marek Niewiadomski, Thomas Zich, Rüdiger Suhr und Klaus Uiberall auf den Platz schicken. Extra aus Sanhausen reister sogar Uwe Anweiler an (u.a. ehem. Profi bei Spvg Bayreuth und SV Sandhausen), der nach wie vor beim DSV Mitglied ist. Überraschend kam auch die Torwartpremiere von  Willi Wahlen, da drei Stammtorleute verhindert waren, sowie den beiden DSV-Urgesteine Luis Carrara und Petros Sioutis, der gleichzeitig auch seit Jahren die komplette Fußballabteilung leitet.

Dem dadurch entstandene Druck, gut abzuschneiden, hielt die Mannschaft souverän stand: In der Vorrunde wurden die ersten 3 Spiele gegen SpVgg Sterkrade (3:1), TVD Velbert (3:1) und VfB Uerdingen (1:0) verdient gewonnen. Im letzten Gruppenspiel gegen BW Dingden musste mindestens ein Remis her um als Gruppensieger ins Finale einziehen zu können. Mit einem 1:1 beendete der DSV die Gruppe mit 10 Punkten und 8:3 Toren als Erster.

Im Finale kam es dann zu der Neuauflage des Endspiels von 2015 gegen TuS Stenern. Wurde das Spiel damals im Elfmeterschießen (5:4) entschieden, konnte es die Mannschaft in diesem Jahr in der regulären Spielzeit mit 1:0 hochverdient für sich entscheiden.

Somit ist die Ü-50 des DSV 04 erneut für die Westdeutsche Meisterschaft am 02.09.2017 ebenfalls in Duisburg-Wedau qualifiziert.

Wir gratulieren und drücken die Daumen!