Fußballverband Niederrhein e.V.
Kreis 1 - Düsseldorf

Doppelpass 2020

Gemeinsam am Ball

01.09.2017

Allgemeine Informationen

Ziel des Projektes „Gemeinsam am Ball“ ist es, Kooperationen zwischen Schulen und Vereine zu fördern.

Wesentlicher Bestandteil der Kooperationsvereinbarung, die beide Institutionen unterschreiben und beim Servicebüro einreichen können, ist die Durchführung einer Fußball-AG an der Schule durch einen Vereinsvertreter bzw. -vertreterin.

Eine Kooperation, die die nachfolgend aufgeführten Kriterien erfüllt und damit erfolgreich durchgeführt wurde, ist die Voraussetzung für den Erhalt eines sog. „AG-Starter-Paketes“ für die beteiligte Schule und eines „Dankeschön-Paketes“ für den Verein.

Jede Institution kann so viele Kooperationen eingehen, wie sie will. Jede Schule und jeder Verein erhalten allerdings pro Schuljahr maximal nur eines der o.g. Materialpakete.

 

Formale Kriterien:

Die Fußball-AG muss ganzjährig, also über das gesamte Schuljahr hinweg durchgeführt werden.

Die AG muss mindestens einmal pro Woche als Trainingseinheit angeboten werden (keine Kurse oder Schnuppertage).

Die regelmäßige Mindestzahl an Teilnehmerinnen und Teilnehmern beträgt zehn Kinder.

Es muss sich um ein zusätzliches Bewegungsangebot für interessierte Schülerinnen und Schüler einer Schule handeln.

Die Kooperationsmaßnahme darf kein Ersatz für Sportunterricht/andere Arbeitsgemeinschaften der Schule sein.

Es darf sich auch nicht um die einfache Integration der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in bestehende Vereinstrainingsgruppen handeln.

Inhaltlich muss natürlich das Thema „Fußball“ im Mittelpunkt der Maßnahme stehen.

Die Leiterin/der Leiter der Gruppe, also der bzw. die Vereinsvertreter/in muss im Besitz einer gültigen Übungsleiter-Lizenz sein. Darüber hinaus werden auch DFB-JUNIORCOACH-und DFB-Teamleiter-Zertifikate akzeptiert.

Vorgehensweise

Eine Schule und ein Verein kooperieren bereits miteinander oder haben vor, zukünftig gemeinsame Wege zu gehen, um die Potenziale des Fußballs weiter auszuschöpfen.

Beide Institutionen füllen als Bestätigung der Zusammenarbeit die DFB-Musterkooperationsvereinbarung vollständig aus und schicken sie unterschrieben an das Servicebüro DFB-DOPPELPASS 2020. Annahmeschluss der Kooperationsvereinbarungen ist der 31. Oktober 2017. Vereinbarungen, die nach diesem Termin eingereicht werden, können nicht mehr berücksichtigt werden.

Nach Überprüfung der Angaben durch den DFB und den zuständigen Fußball-Landesverband erhält die Schule ein „AG-Starter-Paket“. Über ein Schuljahr hinweg wird dann eine Fußball-AG vom kooperierenden Verein für die Kinder der Schule durchgeführt.

Nach Ablauf des Jahres füllen die Schule und der Verein gemeinsam das Bestätigungsformular vollständig aus und senden es unterschrieben dem Info-Team zu.

Nach Überprüfung der Angaben durch den DFB und den zuständigen Fußball-Landesverband erhält der Verein ein „Dankeschön-Paket“.

Kooperationsvereinbarung Doppelpass 2020