Fußballverband Niederrhein e.V.
Kreis 1 - Düsseldorf

Ausstellung "Düsseldorfer Fußballgeschichte"

Foyer der VHS vom 08-19.12.2014

01.12.2014
Düsseldorfer Stafdtauswahl 1908
Düsseldorfer Stafdtauswahl 1908 ©Chronik DSV 04



Vom 8. - 19.12.2014 werden die Anfänge und Höhepunkte des Düsseldorfer Fußballs
in einer Ausstellung gezeigt. Auf 9 Stellwänden ist die Entwicklung der großen
Düsseldorfer Vereine, wie z.B. DSC 99, DSV 04, TURU 1880, VFL Benrath 06 und
Fortuna 95 erstmals gemeinsam dargestellt. Wie groß das Interesse am Fußball in der
Bevölkerung war, zeigen die drei Begegnungen zwischen TURU und Fortuna 1927, die
zusammen 60.000 Zuschauer in das TURU- und Fortuna-Stadion lockten.
In der Ausstellung werden 34 Düsseldorfer Nationalspieler und mit Birgit Offermann
die einzige Düsseldorfer Nationalspielerin vorgestellt. Auf weiteren 5 Stellwänden
werden auch die Anfänge des Frauenfußballs in Düsseldorf 1971/72, die damit
einhergehende Diskussion, sowie die größten Erfolge der Frauenfußballabteilungen bei
SV Lohausen, TURU und SFD bis 1981 gezeigt.

Das Besondere der Ausstellung sind die persönlichen Erinnerungsstücke der
Düsseldorfer Fußballlegenden, Fußballprofis und Amateure. Matthes Mauritz hat
Originaldokumente und Fotografien u.a. zu seiner Teilnahme an den Olympischen
Spielen 1952 in Helsinki und 1956 in Melbourne aus seinem Privatarchiv zur
Verfügung gestellt. Hans Neuschäfer hat seine Medaille zu seinem Länderspieleinsatz
1956 gegen die Schweiz gegeben. Von Peter Meyer, Fortunas Rekordtorschütze, wird
u.a. die Einladung des DFB zu seinem Länderspieleinsatz 1967 in Tirana im Original zu
sehen sein. Eine Rarität sind die Fußballschuhe mit Stahlkappe und Zwillingsstollen
aus den 1950er Jahren und der WM-Ball von 1966 mit Unterschriften deutscher
Nationalspieler, die Bundesliga-Profi Waldemar Gerhardt zur Verfügung gestellt hat.
Zum Thema Frauenfußball in Düsseldorf werden Originaltrikot und Torwartanzug aus
den 1970er Jahren sowie Medaillen, Urkunden, Wimpel und Originaldokumente zu
sehen sein.

Am 8.12.14 um 16:00 Uhr wird das Rahmenprogramm zur Ausstellung offiziell
vorgestellt. Fortunas Ehrenpräsident Hans-Georg Noack und der Pionier des
Düsseldorfer Frauenfußballs Johannes Decker werden über ihre Erfahrungen sprechen.
Die Auftaktveranstaltung findet im Saal 1 der VHS im Erdgeschoss statt, der für 250
Personen reserviert ist.

Den Abschluss des Rahmenprogramms bildet die Veranstaltung am 19.12.14
"Fußballlegenden zum Anfassen inkl. Autogrammstunde", die um 14:00 Uhr im Saal 1
der VHS beginnt. Düsseldorfer Fußballfreunde werden bei den Veranstaltungen am
8.12. und 19.12.14 viele bekannte Gesichter wiedersehen:
Matthes Mauritz, Hans Neuschäfer, Peter Meyer, Waldemar Gerhardt, Werner
Jestremski, Dirk Krüssenberg, Felix Schwarzbach, Fritz Lehmann, Egon Köhnen,
Wilfried Woyke, Klaus Budde, Fred Hesse, Gerd Zewe, Heiner Baltes, Hubert Schmitz,
Thomas Allofs, Rudi Bommer, Wolfgang Seel, Dieter Brei, Detlef Szymanek, Kurt Büns,
Werner Jakobs und Benno Beiroth haben bereits zugesagt.

Am 16.12.14 um 17:00 Uhr werden sich in der Veranstaltung „Frauenfußball gestern
und heute“ Birgit Offermann, damalige und heute aktive Spielerinnen über ihre
Erfahrungen mit dem Publikum austauschen. Der Saal 2 der VHS kann bis zu 100
Teilnehmer aufnehmen.


Ort:   VHS am Hauptbahnhof, Bertha von-Suttner-Platz 1, 40227 Düsseldorf
Öffnungszeiten:    Mo-Fr: 8:00-21:00 Uhr, Sa: 9:00-16:00 Uhr, So: 9:00-15:00 Uhr

(Pressemitteilung 25.11.2014)