Fußballverband Niederrhein e.V.
Kreis 1 - Düsseldorf

Ü50 des DSV 04 wird Niederrheinmeister

und qualifiziert sich für das Finale um die Westdeutsche Meisterschaft

14.06.2015

Bestes Wetter, frischer Kaffee und Kuchen des Veranstalters und ein bestens präparierter Rasen erwartete die Teilnehmer zum Finale um die Ü50-Niederrheinmeisterschaft bei der DJK Neuss-Gnadental. Und die Zuschauer und Ehrengäste rund um den Kreisvorsitzenden Hermann-Josef Koch wurden auch durch die Spannung und hochklassigen Spiele nicht enttäuscht!

In beiden Gruppe entschied erst das jeweils letzte Spiel um den Gruppensieg und damit auch um die Finalteilnahme zwischen dem letztjährigen Finalisten DSV 04 (hier musste sogar das Torverhältnis herhalten) und dem DJK TuS Stenern..

Der DSV 04 setzte sich in Gruppe A, der Gruppe der ehemaligen DFB-Ü40-Cup Teilnehmer (DSV 04, DJK Neuss-Gnadental, Blau-Weiß Dingden) knapp vor der Mannschaft des Ausrichters durch und in Gruppe B gaben die Siege von Stenern gegen die ebenfalls starken Mülheimer und Weseler den Ausschlag.

Und selbst im Finale dauerte es bis zum letzten Schuss des Neunmeterschiessens, ehe der Sieger DSV 04 feststand, nachdem die Stenerner Spieler die frühe 1-0 Führung durch Torjäger Klaus Uiberall in der letzten Sekunde der angekündigten Nachspielzeit  noch ausgleichen konnten. Nach 5 Schützen stand es dann immer noch unentschieden (jeweils 2 Akteure konnten Ihre Neunmeter nicht versenken), so dass der erste Fehler entscheiden musste und hier hatte der DSV dann das glücklichere Ende für sich.

Norbert Kaufmann konnte seine Farben in Führung bringen und Keeper Hajo Diehlmann ließ es sich dann nicht mehr nehmen, den entscheidenden Schuss zu parieren und somit den DSV 04 zur Teilnahme an der Westdeutschen Meisterschaft im August in Duisburg-Wedau zu führen.

Bei der Siegerehrung lobten alle Mannschaften die überaus fairen Spiele, die von den umsichtigen Schiedsrichtern Heinz Hübinger, Karl Mirus und Georg Krupyrz souverän geleitet wurden. Ein besonderes Lob bekam auch das Orga-Team des Ausrichters rund um Anita Michalsky, Stefan Klutzny und Christoph Döhlings, die alle Spieler und Zuschauer perfekt betreuten.

Hermann –Josef Koch überreichte schließlich neben dem Siegerpokal auch noch einen Trikotsatz des FVN an den Sieger DSV 04 und Spielrundenleiter Jürgen Hagendorn freute sich mit seinen Tunrierleitern Detlef Schliffke und Martin Enkel über einen mehr als gelungenen Saisonabschluss und ehrten abschließend noch Detlef Rahn vom TVD Velbert als ältesten Spieler mit immerhin 65 Jahren.

Der zweite Teilnehmer des Niederrheins für die Westdeutsche Meisterschaft wird dann am kommenden Samstag beim Tag des Breitenfußballs in Duisburg-Wedau ermittelt.

Abschlußtabelle:

  1. Düsseldorfer Sportverein 04
  2. DJK TuS Stenern
  3. Rot-Weiß Mülheim
  4. DJK Neuss-Gnadental
  5. PSV Wesel-Lackhausen
  6. Blau-Weiß Dingden
  7. TuS Mündelheim
  8. TVD Velbert
  9. TuS Gellep-Stratum